Allgemeine Geschäftsbedingungen

des Onlineshops des Saunadorfes Lüdenscheid (Bäderbetrieb Lüdenscheid GmbH)

1. Geltungsbereich

Für sämtliche über die Webseite www.saunadorf.de bezogene Lieferungen und Leistungen gelten die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen – nachfolgend „AGB“ genannt – in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichungen von diesen AGB haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen der Bäderbetrieb Lüdenscheid GmbH – nachfolgend „BBL“ genannt- und dem Kunden vorab schriftlich vereinbart werden.

 2. Vertragspartner 

Vertragspartner für alle Bestellungen aus dem Onlineshop ist die

Bäderbetrieb Lüdenscheid GmbH
Lennestraße 2, 58507 Lüdenscheid
Amtsgericht Iserlohn HRB 7865
Geschäftsführer: Wolfgang Struwe
USt-IdNr.: DE814732662

 

 3. Vertragsabschluss, Vertragssprache

3.1 Die Warenpräsentation auf dieser Webseite ist kein rechtlich bindendes Angebot, sondern stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung dar, bei BBL Ware zu bestellen.

3.2 Mit der abgesendeten Bestellung der gewünschten Artikel durch Bestätigung des Buttons „Jetzt kaufen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot an BBL auf Abschluss eines Kaufvertrages über die bestellten Waren ab. Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass BBL die Bestellung des Kunden in Form einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Lieferung der Ware binnen 2 Wochen nach Bestellung annimmt.

3.3 Die elektronische Bestelleingangsbestätigung stellt noch keine Vertragsannahme dar, sondern dient lediglich der Benachrichtigung des Kunden, dass die Bestellung bei BBL eingegangen ist.

3.4 Vertragssprache ist deutsch.

 

4. Technische Schritte für das Zustandekommen des Vertrages

4.1 Folgende technische Schritte sind für eine Bestellung erforderlich:

a) Der Kunde legt Artikel unverbindlich in den Warenkorb, indem er auf den Button „in den Warenkorb“ klickt. Die Ware wird hierdurch dem Warenkorb hinzugefügt. Der Kunde kann dann entweder weitere Artikel dem Warenkorb zufügen oder durch Anklicken des Buttons „Warenkorb ansehen“ direkt zum Warenkorb wechseln. Dort können die ausgewählten Artikel durch die Reduzierung der Warenanzahl auf „0“ und Anklicken des Buttons „Warenkorb aktualisieren“ jederzeit wieder aus dem Warenkorb entfernt oder die Menge des Artikels erhöht werden.

b) Der Kunde kann sodann auf den Button „Weiter zur Kasse“ klicken. Dadurch gelangt der Kunde zum Bestellprozess. Dort kann der Kunde ohne Registrierung bestellen. Der Kunde hat dort die jeweils benötigten Daten einzugeben.

c) Bevor der Kunde seine Bestellung absendet, erhält er eine Bestellübersicht und kann die Bestellung durch die Rückkehr zum Warenkorb über das Einkaufstütensymbol oben rechts bei Bedarf anpassen.

d) Klickt der Kunde auf den Button „jetzt kaufen“ wird die Bestellung an BBL abgesendet. Damit bietet der Kunde BBL den Abschluss eines Kaufvertrages an.

4.2 Erkennen und Berichtigen von Eingabefehlern

Bei einer Bestellung kann der Kunde seine Eingaben vor verbindlicher Abgabe der Bestellung laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einer Bestellübersicht zur Kontrolle 5.angezeigt. Nach Betätigung des Buttons „jetzt kaufen“ ist der Bestellvorgang abgeschlossen. Eine Korrektur von Eingabefehlern ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.

4.3   Speicherung des Vertragstextes

Die Bestelldaten des Kunden werden von BBL gespeichert. Der Kunde erhält die Bestelldaten und die Vertragsbedingungen einschließlich der Widerrufsbelehrung per E-Mail zugesendet. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von BBL kann der Kunde zudem jederzeit auf der Webseite www.saunadorf.de einsehen.

 

5. Gutscheinbedingungen

5.1 Gutscheine sind vom Umtausch ausgeschlossen.
5.2 Eine Barauszahlung oder Verrechnung von leistungsgebundenen Gutscheinen mit anderen Leistungen ist nicht möglich.
5.3 Wertgutscheine und Restguthaben werden nicht in Bargeld ausgezahlt.

 

6. Preise, Versandkosten, Zahlung

6.1 Alle Preise sind Endpreise und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
6.2 Die Versandkosten sind bei allen Artikeln nicht in den Preisen enthalten und werden der Bestellung automatisch hinzugefügt (Gutscheine ausgenommen, s. Ziffer 7.2).
6.3 Alle Zahlungen erfolgen über PayPal.

 

7. Lieferung

7.1 BBL liefert an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Eine Lieferung erfolgt ausschließlich innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

7.2. Die Lieferung von Gutscheinen erfolgt als Brief mit der Deutschen Post, die Kosten für den Versand trägt hier BBL. Sämtliche anderen Artikel werden wahlweise mit der Deutschen Post oder DHL versendet, die Versandkosten sind hierbei in im Bestellprozess angegebener Höhe vom Kunden zu tragen.

7.3 Die Bearbeitungszeit beträgt für alle Artikel in der Regel 3 Werktage, hinzu kommt die Postlaufzeit.

7.4 BBL ist auch zu Teillieferungen berechtigt. Die Verpflichtung zur Lieferung entfällt, wenn BBL selbst nicht richtig und rechtzeitig beliefert wird und die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten hat. Bei Nichtverfügbarkeit der Ware wird BBL den Kunden umgehend unterrichten und eine eventuelle Vorauszahlung unverzüglich erstattet.

7.5 Sollte ein Artikel kurzfristig nicht verfügbar sein, informiert BBL den Kunden per E-Mail über die zu erwartende Lieferzeit.

7.6 Soweit eine Lieferung an den Kunden nicht möglich ist, weil der Kunde z.B. falsche Angaben zur Lieferadresse gemacht hat oder die Lieferung unter der angegebenen Lieferadresse nicht angenommen bzw. das Paket nicht innerhalb der von DHL angegebenen Lagerfrist von der angegebenen Postfiliale abgeholt wird, trägt der Kunde die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

 

8. Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht

8.1 Eine Aufrechnung mit Gegenansprüchen durch den Kunden ist nur zulässig, sofern diese Ansprüche von uns schriftlich anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.

8.2 Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Kunden nur zu, soweit es auf Ansprüchen aus dem Kaufvertrag beruht.

 

9. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der BBL.

 

10. Widerrufsbelehrung

(gilt nur für Verbraucher gemäß § 13 BGB)

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Ware (oder die letzte Ware, Teilsendung oder Stück im Falle eines Vertrags über mehrere Waren einer einheitlichen Bestellung oder die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken) in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, Bäderbetrieb Lüdenscheid GmbH, Das Saunadorf, Am Nattenberg 2, 58515 Lüdenscheid, Telefon 02351 157 499, Telefax 02351 157 498, E-Mail info@saunadorf.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht gemäß § 312g Abs.2 BGB nicht bei folgenden Verträgen:

a) Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

b) Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Muster-Widerrufsformular (Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück) An Bäderbetrieb Lüdenscheid GmbH Das Saunadorf Am Nattenberg 2 58515 Lüdenscheid Fax: +49 (0) 2351 157-498 Mail: info@saunadorf.de:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*): Bestellt am (*): …………………………………………../ erhalten am (*): …………………………………….. Name des/der Verbraucher(s): ………………………………………………………………………… Anschrift des/der Verbraucher(s): ……………………………………………………………………. Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier): …………………………………………………………………………………………………………… Datum: ………………………………………… (*) Unzutreffendes streichen

Hinweise zu Rücksendungen

Die in diesem Abschnitt (“Hinweise zu Rücksendungen”) genannten Modalitäten sind nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des obigen Widerrufsrechts.

Der Kunde wird vor der Rücksendung der Ware gebeten, diese beim Saunadorf telefonisch unter der Telefonnummer 02351 157 499, per E-Mail an info@saunadorf.de oder auf der Kontaktseite zu melden, um die Rücksendung anzukündigen. Auf diese Weise ermöglichen Sie dem Saunadorf eine schnellstmögliche Zuordnung der Produkte.

Der Kunde wird weiterhin gebeten, die Ware als frankierte Briefsendung, Päckchen oder Paket an das Saunadorf zurück zu senden und den Einlieferbeleg aufzubewahren.

Die Ware sollte nach Möglichkeit in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör an das Saunadorf zurück gesendet werden. Ist die Originalverpackung nicht mehr im Besitz des Käufers, sollte eine andere geeignete Verpackung verwendet werden, um für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden zu sorgen und etwaige Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.

11. Gewährleistung

11.1 Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.
11.2 Die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche verjähren in zwei Jahren, wenn der Kunde bei privater Nutzung als Verbraucher kauft. Bestellt der Kunde Ware für eigene gewerbliche oder selbstständige berufliche Zwecke, verjähren die Ansprüche aus den gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen in einem Jahr.
11.3 BBL garantiert keine Beschaffenheit der Ware, es sei denn, es erfolgt eine ausdrückliche Garantie.

 

 12. Haftung

12.1 BBL haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für einfache Fahrlässigkeit haftet BBL nur im Falle der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflichten).

12.2 Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung von BBL der Höhe nach begrenzt auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden.

12.3 Die vorstehenden Haftungsbegrenzungen und -ausschlüsse gelten auch zu Gunsten der gesetzlichen Vertreter, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von BBL.

12.4 Schadensersatzansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz und wegen der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt.

 

13. Copyright

Alle auf dieser Webseite dargestellten Logos, Bilder und Grafiken unterliegen dem Copyright der entsprechenden Lizenzgeber. Sämtliche dargestellten Fotos, Logos und Texte dürfen nur mit der ausdrücklichen Einverständnis der BBL kopiert oder anderweitig genutzt werden.

 

14. Datenschutz

Die Daten des Kunden werden aus Sicherheitsgründen über einen gesicherten Zugang und in verschlüsselter Form übertragen.

BBL erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten des Kunden rechtskonform zur Durchführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz. Darüber hinaus verwendet BBL die personenbezogenen Daten des Kunden rechtskonform für die postalische Werbung für eigene Produkte und Dienstleistungen. Eine Verwendung der personenbezogenen Daten für eigene Werbung mittels Telefon erfolgt nur, soweit BBL die entsprechende vorherige und ausdrückliche Einwilligung des Kunden vorliegt.

Wollen Sie einer Werbung für die Zukunft widersprechen, wenden Sie sich bitte an die Bäderbetrieb Lüdenscheid GmbH, Das Saunadorf, Am Nattenberg 2, 58515 Lüdenscheid, oder senden Sie uns einfach kurz eine Mitteilung per E-Mail an info@saunadorf.de.

Weitere Informationen sind unseren Datenschutzbestimmungen zu entnehmen.

 

15. Gerichtsstand, anwendbares Recht

15.1 Der Gerichtsstand für Kaufleute im Sinne des Handelsgesetzbuchs, juristische Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtliche Sondervermögen ist der Sitz von BBL.

15.2 Es gilt ausschließlich das materielle Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt wird. Die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

 

 16. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit des Vertrages insgesamt unberührt.